News

Miyakoshi Europe stärkt seine Position auf dem europäischen Markt für qualitativ hochwertige Etiketten


Mit der Gründung von Miyakoshi Europe unter Zusammenarbeit mit dem spanischen Unternehmen OMC setzte der japanische Druckmaschinenhersteller Miyakoshi Printing Machinery im April 2015 fest auf den europäischen Markt für hochwertige Etiketten. Fast zwei Jahre danach besuchten Toru Miyakoshi, Vorsitzender von Miyakoshi Printing Machinery CO Lda., Yuichi Ikeda, Geschäftsführer von Miyakoshi Europe und Enrique Rodríguez, Verkaufsleiter von Miyakoshi Europe, die wichtigsten Märkte und Kunden in Europa, um über die Vorteile ihrer semirotativen Offsettechnologie zu informieren und die Bedürfnisse ihrer Kunden aus erster Hand kennenzulernen.

\"\"

Miyakoshi Printing Machinery, renommierter japanischer Hersteller von semirotativen Offset-Etikettendruckmaschinen, ist ein vollkommen privates Unternehmen, das derzeit von der dritten Generation der gleichen Familie geleitet wird und seit über siebzig Jahren auf dem Markt besteht. Entschlossen, diese große Erfahrung auf den europäischen Etikettenmarkt zu übertragen, gründete es im April 2015 seine Tochtergesellschaft Miyakoshi Europe. „Miyakoshi hatte gute Erfahrungen auf dem portugiesischen und italienischen Markt gemacht“, erklärt Yuichi Ikeda, Geschäftsführer von Miyakoshi Europe, „aber wir konnten unseren Markt nicht  erweitern, obwohl wir wussten, was nötig war, um dies zu erreichen. Es gab drei Faktoren, die für einen soliden Einstieg in den europäischen Etikettenmarkt ausschlaggebend waren: ein gutes Vertriebsnetz, ein guter Kundendienst und ein Showroom, und wir waren der Auffassung, dass dies nur mit einer Präsenz vor Ort möglich war.“

 

 

Auf der Grundlage dieser zuvor in Italien und Portugal erzielten positiven Ergebnisse vertraten die Verantwortlichen von Miyakoshi die Auffassung, dass die beste Strategie darin bestehe, in Südeuropa zu beginnen, und innerhalb dieser Region stellte Spanien die beste Alternative dar, mit der Unterstützung von OMC. „Wir beschlossen im Süden Europas zu beginnen, von wo aus wir unsere Expansionspolitik auf den Rest ausdehnen würden“, erklärt Yuichi Ikeda, „weil unser wichtigstes Sortiment an Druckmaschinen für mittlere und kleine Auflagen von qualitativ hochwertigen Etiketten ausgelegt ist, und diese Art von Etiketten sehr gut in Märkte von Produkten wie Wein, Öl, Getränke... passt, die besonders in Südeuropa präsent sind. Mittlerweile verfügen wir über einen soliden Kunden- und Vertriebsservice in Spanien, von dem aus wir allen Vertriebspartner in Europa Unterstützung bieten können, wobei wir ständigen Kontakt mit der Fabrik in Japan halten.“

Der Geschäftsführer von Miyakoshi Europe zieht Bilanz über diese beinah zweijährige geschäftliche Laufbahn und unterstreicht: „Wir sind mit den Ergebnissen dieser beiden Jahre sehr zufrieden, denn wir haben es geschafft, die drei Ziele zu erreichen, die bei der Niederlassung in Europa als wesentlich erachtet wurden: das Vertriebsnetz ist aufgebaut, der Kundendienst funktioniert und wir verfügen über einen Showroom.“

 

\"\"

 

„Zudem“, fährt er fort, „sind auch die Ergebnisse bei den installierten Druckmaschinen sehr positiv. Bis jetzt sind in Europa 23 Druckmaschinen installiert worden, davon wurden zehn in den letzten 18 Monaten vertrieben.
Und das alles für relevante Kunden in ihren jeweiligen Märkten und Ländern.
Man kann folglich behaupten, dass die Produkte von Miyakoshi sowohl im Süden als auch im restlichen Europa sehr gut angenommen wurden.“

Für die Vertreter von Miyakoshi ist jedoch der wichtigste Aspekt bei diesem gesamten Prozess, dass die Eröffnung von Miyakoshi Europe ihnen die Möglichkeit gegeben hat, an Kunden zu gelangen, die vorher für sie nicht erreichbar waren.
„Unser Hauptziel bleibt es, dem potenziellen Kunden zu zeigen, dass die semirotative Offsettechnologie von Miyakoshi die geeignetste Lösung darstellt, um den aktuellen Anforderungen des Etikettenmarktes gerecht zu werden. Wir sind davon überzeugt, dass diese Technologie, wenn sie einmal erklärt wurde, vom Kunden als optimale Alternative für seine Bedürfnisse verstanden wird.“

Eines der Hauptanliegen während des Besuchs des Geschäftsführers von Miyakoshi Printing Machinery in Europa war es, die Verbreitung und das Wissen über die von dem japanischen Unternehmen entwickelte semirotative Offsettechnologie zu fördern. „Herr Miyakoshi genießt es, nah am Kunden zu sein, die Märkte zu verstehen und die neuen Ansprüche und Bedürfnisse aus erster Hand zu kennen, um all dieses Wissen in die zukünftige Entwicklung des Unternehmens einfließen zu lassen“, erklärt der Geschäftsführer von Miyakoshi Europe. „Im Einklang mit dieser Idee basieren unsere Zukunftspläne darauf, dass wir weiter daran arbeiten, die Beziehung zu diesen Kunden zu pflegen und zu verbessern.“

Technologie im Dienste des Marktes

Bezüglich der unterscheidenden Werte, die ein Unternehmen wie Miyakoshi auf den europäischen Markt bringen kann, so legen die Vertreter des japanischen Herstellers besonderen Wert auf ihre Technologie. „Generell ist der Druckmarkt rückläufig und nur die Etiketten- und Verpackungsmärkte weisen zur Zeit Wachstumsraten auf. Aber auch innerhalb dieser wachsenden Tendenz werden die Aufträge in der Etikettenbranche immer kleiner, mit jedoch höheren Qualitätsanforderungen. Gerade in dieser Produktklasse, d.h. qualitativ sehr hochwertige Etiketten in kleinen und mittleren Auflagen, erweist sich Miyakoshis Erfahrung und Technologie in der Entwicklung von Offsetdruckmaschinen als ein Vorteil, da sie speziell für diese Anforderungen entwickelt wurden. Man könnte sagen, wir verfügen über das richtige Produkt zur richtigen Zeit.“

Eines der Flaggschiffe des Unternehmens ist die semirotative UV-Offsetdruckmaschine MLP von Miyakoshi und sie wurde entwickelt, um der wachsenden Nachfrage nach kleinen und mittleren Auflagen von hochwertigen Etiketten gerecht zu werden, die Inbetriebnahmezeiten zu verkürzen und die Materialabfälle zu reduzieren.

Die stabile und robuste Konstruktion der Offsettechnologie sorgt für optimale Druckqualität bei minimalen Inbetriebnahmekosten. Die Wiederholungslänge bis hin zu 406.4 mm ermöglicht eine große Flexibilität beim Ausschießen von Etiketten, den Druck von größeren Etiketten und eine hohe Produktivität.

Sie bietet eine maximale Druckgeschwindigkeit bis zu 300 Drucke pro Minute, unabhängig von der Wiederholungslänge, und kann mit konstanter Geschwindigkeit drucken, während sie dank ihrer vollautomatischen Elektronik schnelle Umrüstzeiten bietet. Jede Druckeinheit wird von einem Bosch-Rexroth-Servomotor gesteuert, der unabhängig und/oder synchron arbeiten kann.


Mitglieder von
Miyakoshi © 2020     ImpressumDatenschutzCookies